Single «Here and now»

Zu «Whiskey» gehört die Erkenntnis: Nirgends ist das Leben so lebenswert wie «Here and now». Die Ellis Mano Band zeigt mit ihrer zweiten Single, dass sie auch feine Zwischentöne beherrscht – und macht Lust aufs erste Album.

Trailer

Dicht, gewaltig, unaufhaltsam: So rollte «Whiskey» aus den Boxen, die erste Single der neuen Schweizer Powerblues-Truppe Ellis Mano Band. Mit seinem zweiten Streich «Here and now» beweist das Quintett, dass es auch ein feines Gespür für ebensolche feinen Zwischentöne hat. Wobei «feine Zwischentöne» im Fall der Ellis Mano Band keinesfalls mit «sanft» oder «leise» zu verwechseln ist. Auch wenn Felle und Saiten zunächst etwas zarter bearbeitet werden: Bald wird klar, dass da Energie drinsteckt. Und zwar unglaublich viel Energie. Und das Organ von Sänger Chris Ellis, das lässt sich nun mal nicht während der Länge eines ganzen Songs bändigen. Oder andersrum: Es gehört einfach zu «Whiskey», dass man das «Here and now» in vollen Zügen zelebriert.

Obwohl die Ellis Mano Band ein neuer Name in der Schweizer Musik-Welt ist, prägen die Musiker die Szene seit Jahrzehnten: Sänger Chris Ellis, Gitarrist Edis Mano, Schlagzeuger Nico Looser
Keyboarder Manuel Halter sowie Bassist Severin Graf, haben schon mit Max Mutzke, Stefan Raab, Nek, Baschi, Marco Rima, Tracy Chapman, Luca Hänni, Lo & Leduc, James Gruntz, Dodo, ZiBBZ, Kunz und anderen Hochkarätern im In- und Ausland zusammengearbeitet. Aus langjährigen Freunden und Mitmusikern ist eine Truppe zusammengewachsen, welcher der eigentlich überstrapazierte Begriff der Supergroup durchaus gerecht wird!

In der Ellis Mano Band erwacht Kopf-, Herz- und Bauchmusik augenblicklich zum Leben. Blues, Rock und Soul haben die Truppe ein Musikerleben lang geprägt, und dieser alten Liebe haben sich die Mitglieder nun mit ganzem Herzen und ganzer Seele vermacht. Die ersten Songs entstanden in lockerer, familiärer Atmosphäre – es zeigte sich: Neben der grossen Erfahrung hatte sich bei allen Musikern in den letzten Jahren vor allem eines angestaut: Eine gewaltige Menge an kreativer Energie! Sofort entlud sich diese einem Gewitter gleich in diesem neuen Projekt. «Whiskey» war der erste Blitzeinschlag, jetzt folgt «Here and now» – jener Song, der auch das erste Album betitelt, das am 28. September erscheint und das am 10. Oktober im «Royal» in Baden getauft wird. Wo sonst? Königlicher wird Blues made in Switzerland nicht mehr.

Mehr und Aktuelles jederzeit unter www.ellismanoband.com

 

Ellis Mano Band stehen für Interviews gerne zur Verfügung.

Mit musikalischen Grüssen
Rolf Schlup – das office




Single „Whiskey“

Mit Begriffen wie „Supergroup“ sollte man gerade in der kleinen Schweizer Musikszene vorsichtig sein. Umso mehr Freude herrscht, wenn er dann mal wirklich angebracht ist: Wie der Bluestrain mit Namen Ellis Mano Band aus dem Depot rollt, ist beeindruckend.

Ellis Mano Band

Teaser

Seit Jahrzehnten prägen sie die Schweizer Musiklandschaft, meist in verschiedenen Formationen, punktuell auch schon gemeinsam: Sänger Chris Ellis und Gitarrist Edis Mano arbeiteten unter anderem mit dem Orchester des Opernhaus Zürich, Helene Fischer, Joseph Bowie (Defunkt) oder Kunz.

Wie das heute so läuft, fand man sich für das neuste Projekt nicht bei einem Bier in einer verrauchten Bar, sondern in einem WhatsApp-Chat, irgendwann im Jahr 2017, nach Mitternacht. Fast wie Teenager gestanden Ellis und Mano einander, dass sie eigentlich schon lange gehofft hatten, zusammen was anreissen zu können – aber nie den richtigen Weg fanden, einander auf das Thema anzusprechen. Als diese Hürde dann aber mal überwunden war, brachen bald alle Dämme:
Kopf-, Herz- und Bauchmusik erwachte augenblicklich zum Leben. Die ersten Songs entstanden in lockerer, familiärer Atmosphäre; sofort wurden Pläne geschmiedet, wie die Band komplettiert werden könnte.

Das war‘s denn indes auch schon mit jugendlicher Naivität und neumodischem Tech-Firlefanz. Blues, Rock und Soul haben Ellis und Mano ein Musikerleben lang geprägt, und dieser alten Liebe haben sich die beiden nun mit ganzem Herzen und ganzer Seele vermacht. Bald hatte das Duo aus seinen langjährigen Freunden und Mitmusikern eine Truppe zusammengetrommelt, der nun eben dieser überstrapazierte Begriff der Supergroup durchaus gerecht wird: Schlagzeuger Nico Looser war unter anderem schon mit Max Mutzke, Stefan Raab, Nek, Baschi, Marco Rima oder Tracy Chapman unterwegs, Hammond-Virtuose Kico Babic ist  Filmmusikkomponist und ein gefragter  Arrangeur und Editor für Grössen wie Adele, David Bowie oder Peter Gabriel, und Bassist Severin Graf hat auch schon den Groove-Boden für James Gruntz, Dodo oder ZiBBZ gelegt.

Neben der grossen Erfahrung hatte sich bei allen Musikern in den letzten Jahren vor allem eines angestaut: Eine gewaltige Menge an kreativer Energie! Sofort entlud sich diese einem Gewitter gleich in diesem neuen Projekt – mit dem Ergebnis: Am 16. März 2018 erscheint mit „Whiskey“ eine erste Single der neuen Ellis Mano Band. Es ist ein Song dicht und gewaltig wie kaum je ein Blues-Track aus helvetischen Landen; ein Bluestrain, der beeindruckend und unaufhaltsam stampfend aus dem Depot rollt, um die Welt zu erobern. Erfahrung, Kreativität und Begeisterung treffen bei der Ellis Mano Band in einer Art und Weise aufeinander, dass sofort nach dem ersten Schluck im Ohr klar ist: Von diesem „Whiskey“ braucht die Welt mehr. Umso mehr, wenn‘s in der zweiten Runde Gin gibt.

Mehr und Aktuelles jederzeit unter www.ellismanoband.com

Ellis Mano Band stehen für Interviews gerne zur Verfügung.