Single „THE DARK COMES DOWN“

„Die Welt scheint sich immer schneller um mich herum zu drehen. Es mag zwar ein allgemeines und etwas diffuses Gefühl sein, aber manchmal überkommt mich eine leichte Ohnmacht, ein Gefühl, dass ich immer langsamer und bedächtiger werde, während dem die jüngere Generation, die sogenannt „jungen Wilden“, einem mit unwahrscheinlichem Tempo um die Ohren rasen!“

Dieses Gefühl hat Philipp Fankhauser seinem Produzenten und Songwriter, dem mehrfachen Grammy Award Gewinner DENNIS WALKER letztes Jahr beschrieben. Nur zu gut kennt Walker diese Gefühlslage: Seine riesigen Erfolge mit ROBERT CRAY liegen fast drei Jahrzehnte zurück. Damals waren „Don’t Be Afraid Of The Dark“, „False Accusations“, „Midnight Stroll“, „Right Next Door (Because of Me)“ und viele mehr, globale Hits. Doch die Welt hat sich eben weiter gedreht um den einst gefragtesten Songwriter und Bluesproduzenten der Welt ist es etwas stiller geworden.

Wenige Wochen nach dem Telefongespräch, schickte Dennis Philipp den Text „THE DARK COMES DOWN“ zu. „Es hat etwas magisches“ sagte Philipp Fankhauser dazu. „Walkers Texte „tönen“ bereits, wenn ich sie das erste Mal lese! Bei „Dark“ tönte es nach mid-tempo und einer Moll Tonlage. Ich hatte schnell einen sehr klaren Sketch beisammen und als ich die Akkordfolge meiner Band vorspielte, haben sie dem Song innerhalb weniger Minuten Leben eingehaucht. Das war ein wunderbarer Moment und und die Nummer ist eine meiner Liebsten auf dem Album und von Dennis Walker überhaupt!“

Das Tüpfelchen auf dem i, ist Robert Crays Bassist RICHARD COUSINS, welcher von 2002 bis 2008 Teil von Philipp Fankhausers Band war. Seine typische Basslinie verleiht “Dark“ dieses unverkennbare Dennis Walker/Robert Cray-Feeling der grossen Hits, auf denen Cousins damals Bass spielte.

Philipp und Dennis arbeiten seit gut 25 Jahren zusammen. In der Zeit schrieb Dennis Songs wie „Try My Love“, „Too Little Too Late“, „It’s Gonna Rain“, „Horse of a Different Color“ und viele mehr für Philipp Fankhauser. Gemeinsam haben sie unter anderen „It’s Over Now Baby“, „Lonely In This Town“, „Cryin’ Shame (Can’t Believe My Baby)“ und „The Lesson“ geschrieben. Auf Philipp Fankhausers 16. Album „Let Life Flow“, sind nebst „The Dark Comes Down“ zahlreiche neue Dennis Walker Songs zu hören.
Tipp: „Here In My Arms“ könnte Fankhausers neues „Try My Love“ werden. Abwarten…

Philipp Fankhauser ist ein Blues- und Live-Künstler erster Güte. Er nahm mit Margie Evans in den späten Achtzigern Platten auf und tourte mit ihr durch Europa. Blueslegende Johnny Copeland nahm ihn anfangs der neunziger Jahre unter seine Flügel und er tourte mit ihm während drei Jahren durch die USA. Seit 1987 ist Philipp Fankhauser mit seiner Band unterwegs, seit 2003 ohne Unterbruch und spielt jedes Jahr 80 bis 100 Konzerte.

«Let Life Flow» ist sein 16. Album. Es wurde produziert von KENT BRUCE, aufgenommen in den Soundfarm Studios in Kriens-Obernau, in den Malaco Studios in Jackson, Mississippi und im Nutthouse Recording Studio in Sheffield, Alabama. Es erscheint am Freitag 13. Dezember 2019

 

LET LIFE FLOW TOUR
13.12.19 Rubigen, Mühle Hunziken (AUSVERKAUFT)
14.12.19 Rubigen, Mühle Hunziken (AUSVERKAUFT)
15.12.19 Rubigen, Mühle Hunziken – ZUSATZSHOW
16.12.19 Zürich, Kaufleuten
20.12.19 Basel, Volkshaus
21.12.19 Grosshöchstetten, Cacis Mühle
22.12.19 Grosshöchstetten, Cacis Mühle
23.12.19 Grosshöchstetten, Cacis Mühle
10.01.20 Hasliberg, Wetterhorn
11.01.20 Winterthur, Salzhaus
17.01.20 Brugg, Salzhaus
18.01.20 Samedan, Out of the Blue’s Samedan
23.01.20 Zug, DAS ZELT
24.01.20 Solothurn, Kulturfabrik Kofmehl
31.01.20 Gstaad, Chlösterli
01.02.20 Münchenbuchsee, Bären Buchsi
07.02.20 Wil (SG), Stadtsaal
08.02.20 Schaffhausen, Kammgarn
14.02.20 Herisau, Casino Herisau
15.02.20 Chur, Loucy – Bar Club Eventhall
21.02.20 Thun, KKThun
22.02.20 Aarau, Kiff
06.03.20 Frauenfeld, Casino
07.03.20 Lachen, DAS ZELT
14.03.20 Schaan (FL), SAL – Saal am Lindaplatz
20.03.20 Luzern, Schüür
21.03.20 Luzern, Schüür
27.03.20 Lyss, Kulturfabrik
weitere Konzerte unter philippfankhauser.com