Single «Up and Down»

Tanzen. Was denn sonst? Mit seiner neuen Single «Up and Down» lässt David Alva nicht nur die Herzen von Mambo-Fans höher schlagen.

Rauf und runter und immer wieder ringsherum. So einfach ist Mambo. Und so einfach kann das Leben sein. Nach einen Knaller-Sommer wie jenem mit Jahrgang 2018 sowieso. Da kommt David Alva mit seiner Gute-Laune-Nummer «Up and Down» gerade recht, um den Partysommer noch um eine Ehrenrunde zu verlängern. Schmissig, sympathisch und mit viel Charme schickt sich der Schweizer mit italienischen Wurzeln an, die nächste Sprosse auf der Karriereleiter zu erklimmen. Hat sich der 37-Jährige als Teenager quer durch die Genres getestet, hat er jetzt in leichtfüssigem Pop mit mediterranem Flair seine Heimat gefunden – und mit «Up and Down» eine Nummer am Start, mit der er seinem Publikum einen schönen Strauss von Freude und eine tolle Portion Gelassenheit schenkt.

Mit der Single «Up and Down» schickt sich David Alva an, auch den Schweizer Markt zu erobern. Dies, nachdem er namentlich in Italien und Südamerika schon erste Hits hat verbuchen können. Anfang September wird «Up and Down» zudem in Venedig präsentiert – und zwar am internationalen Filmfestival von Venedig. Der prächtige Sommersong ist nämlich Teil des Kurzfilms «La festa più bellisima» von Hedy Krissane. Dass David Alva jetzt mit einem englischen Song an den Start geht, ist denn auch ein unmissverständliches Statement, das da sagt: Ich bin ein bodenständiger Kerl, der seinen Job als Verkaufsberater im Aussendienst liebt – aber ich bin  auch bereit für den nächsten Schritt in meiner musikalischen Karriere. Und auch wenn  «Up and Down» tänzerische Hochs und Tiefs besingt, gibt es für David Alva nur eine Richtung: Aufwärts!

 

David Alva steht für Interviews gerne zur Verfügung.

Mit musikalischen Grüssen
Rolf Schlup – das office