Single „Tüüf underem Schnee“

„Tüüf underem Schnee“ blüht im Verborgenen ein kleines blaues Veilchen, sich darauf freuend, im Frühling zu spriessen und die Umgebung zu verschönern. Es hat genügend Zeit, sich seine Welt zu erträumen und denkt darüber nach, wie es sich wohl im hellen Sonnenschein fühlen und ob es dort alleine oder in Gesellschaft sein wird.

Für Michael von der Heide ist „Tüüf underem Schnee“, die zweite Single aus seinem neusten Album „Rio Amden Amsterdam“, eine Art Erweckungslied. So wie das Veilchen das Sonnenlicht erblickte Michael von der Heide das Rampenlicht, um mit seinen Liedern und seiner charismatischen Bühnenpräsenz die Welt ein bisschen bunter zu machen. „Es ist eine Metapher für mein Leben. Dieses Lied berührt mich so stark, dass mir im Studio bei den Aufnahmen die Tränen kamen – und das passiert mir nicht oft.“

Auf den Leib geschrieben hat ihm das Lied Marcel Wild, der zudem die sehnsüchtigen Akkordeon-Klänge beisteuerte und bereits Michael von der Heides Klassiker „Hinderem Berg“ mitkomponierte. „Tüüf underem Schnee“ ist ein Volkslied im besten Sinne geworden und hätte es dieses Walzerli damals schon gegeben, wäre es wohl eines jener Lieder gewesen, die Michael von der Heide jeweils als Kind im heimatlichen Amden hoch über dem Walensee den zu Besuch weilenden Touristen vorgesungen hat. Und wie „Hinderem Berg“, das mittlerweile landauf landab von Männer- , Frauen- und Kinderchören interpretiert wird, hat auch „Tüüf underem Schnee“ die besten Chancen, in den Kanon des Schweizerischen Liedguts aufgenommen zu werden.

„Tüüf underem Schnee“ entstand wie das Album „Rio Amden Amsterdam“ unter der Ägide des Erfolgsproduzenten Thomas Fessler (Sina, Adrian Stern, Nickless). Mit dem dreisprachigen Album, mit einer Schar exzellenter Jazzmusiker eingespielt und flink zwischen Chanson, Jazz und Pop oszillierend, erfüllte sich Michael von der Heide einen lange gehegten Traum. Darin eingebettet finden sich neben eigenen Liedern – darunter zwei Duette mit Daniela Simmons und Heidi Happy – einige mit Sorgfalt ausgewählte Coverversionen, unter anderem von Boris Vian und Rio Reiser. Entstanden ist ein Album, das einen gelungenen Ausflug in neue musikalische Gefilde macht und Aufbruch sowie Rückbesinnung gleichzeitig ist.

Mit „Rio Amden Amsterdam“ hat MvdH sein Paradealbum eingespielt. (Der Bund)

 

Live
23.11.19 Zürich, Moods CD Taufe
29.11.19 Biel / Bienne, Le Singe
30.11.19 Köln, Gloria – ESC Treffen
12.12.19 Zug, Casino
31.12.19 Zürich, Theater am Hechtplatz
01.01.20 Bern, La Cappella
29.02.20 Meilen, Löwen
27.03.20 Küssnacht, Theater Duo Fischbach
28.03.20 Burgdorf, Casino
03.04.20 Seon, Kulturforum